Zurück

CASE: Culture Shifts x Marsell

Culture Shifts hat für das italienische Label Marsell eine Kollaboration mit der international agierenden Kunstszene initiiert.

Marsell, das italienische Label für Schuhe und Lederaccessoires, engagiert sich seit Jahren bewusst in Sachen Kunst, Design, Mode und Fotografie, um seine Positionierung auf dem Markt für Luxuswaren zu schärfen. In den zwei Mailänder Showrooms der Marke fanden während der Modewochen wie auch beim Salon del Mobile bereits zahlreiche Ausstellungen mit zeitgenössischen Positionen der internationalen Kunstwelt statt.

Für die Neuausrichtung und Aktualisierung des Kulturengagments von Marsell hat Culture Shifts im Frühjahr 2022 eine Verbindung zu der Kuratorin Attilia Fattori Franchini und dem Galeristen Felix Gaudlitz, Wien, hergestellt. Die Ausstellung „Marsell presents «Every lie has an audience»“ – mit Werken von Claire Fontaine, Seiko Mikami, Stuart Middleton, Georgie Nettell D’Ette Nogle, Tiffany Sia, Davide Stucchi und Nikhil Vettukattil – verwandelt den Marsell Showroom in Mailand in einen immersiven Artspace, der nicht nur Menschen aus der Kunstwelt anzieht, sondern das Publikum auch an zeitgenössische Diskurse anschließt.

Es entstehen Synergien zwischen Mode und Kunst: Die subversive Wirkung der ausgestellten Werke unterstützt die Agenda von Marsell und öffnet einen Reflexionsraum, der die Besucher:innen zum Nachdenken über tieferliegende Themen in unserer Welt anregen soll.

Die subversive Wirkung der ausgestellten Werke unterstützt die Agenda von Marsell und öffnet einen Reflexionsraum, der die Besucher:innen zum Nachdenken über tieferliegende Themen in unserer Welt anregen soll.

Zum Anlass der Kollaboration fand im Rahmen der Eröffnung während der Mailänder Kunstwoche zusätzlich ein Event mit geladenen Gästen im Headquarter von Marsell statt. Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Mai 2022 im Mailänder Showroom des Labels zu sehen.

Mehr Informationen finden Sie hier.